Einsteiger-Strategie zum Befüllen des Schuhschranks - Stilmagazin
Stilmagazin

Startseite Pflichtlektüre Anleitungen Forum Bücher Links About
Daunendecken Shibumi Albert Kreuz skoaktiebolaget Schirwan



Willkommen im Stilmagazin

Ihrem Forum für Stil, Kleidung, Lebensart und Genuss

  • Sie suchen den Austausch über Garderobe und Stil?
  • Sie möchten sich inspirieren lassen?
  • Sie haben Fragen zu Ihrem Outfit oder Kleidungsstücken?

Dann sind Sie hier genau richtig! Über 10.000 Mitglieder und Besucher sind täglich im Stilmagazin aktiv. Treten Sie einer starken Community bei!

» Jetzt registrieren

Tipp: Als registriertes Mitglied haben Sie vollen Zugriff auf unsere Einsteiger-FAQ mit vielen Tipps für Einsteiger!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 22.03.2010, 19:47
stefeg stefeg ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 5
Einsteiger-Strategie zum Befüllen des Schuhschranks



Liebe Leute,
ich lese jetzt schon seit einiger Zeit mit und bin schlichtweg begeistert von der Art und Weise, wie hier im Forum Geschmacksthemen diskutiert werden: Hart in der Sache, dabei immer freundlich und fair (insebsondere Newbies wie mir gegenüber).

Zur Sache:
Nachdem ich letztens feststellen mußte, dass mein Schuhvorrat (hauptsächlich Teile der Reizmarke aus dem Bremer Umland) den Sommer nicht mehr erleben werden, habe ich mich entschieden, doch ab sofort mehr Augenmerk auf das Schuhwerk zu legen. Im Augenblick gehe ich davon aus, dass ich innerhalb der nächsten 2 Monate handeln muss. Folgende Fragen stellen sich mir zurzeit:

(1) Wieviele Paar Schuhe braucht der Mann (Anzugträger)
Nach der alten Regel 1 Tag Tragen, 2 Tage Ruhen zufolge wären dies zunächst 3 Paar. ABER: Speziell im Norden regnets nicht selten 1 Woche durchgehend....also 3x Gummisohle? DAnn doch lieber 4 Paar: 3x Gummisohle, 1x Leder?

(2) Was ist von folgender Strategie zu halten:
Das Budget ist ca. 450EUR, im Augenblick tendiere ich dazu, dieses auf 4 Paar Schuhe zu verteilen (wohlwissend, dass die ersten Teile ehebaldigst wieder ausgetauscht werden müssen, dann aber gegen höherwertige Modelle). Folgender Warenkorb also:
- ein Paar Loake Dorchester (gefunden bei Harring ... 170 EUR)
- ein Paar Loake Snipe (Seconds...ebenda ... 90 EUR)
- 2 Paar gummibesohlte Lloyds, Clarksicon oder Bugattis (à 80-90)

(3) Wie seid Ihr seinerzeit "eingestiegen"? Ich denke, kaum jemand hatte zu Anfang das Budget, sich direkt 3-4 "gute" Schuhpaare zu kaufen...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.03.2010, 20:13
Das gute Leben Das gute Leben ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2010
Beiträge: 3.435
Was das Wetter im Noorden angeht, da würde ich 30 Euro in Überschuhe investieren, z.B.:
http://www.torquato.de/gummiueberschuh-deluxe.html
Dann würde ich mir zum Einstieg zwei paar Loake 1880er kaufen: einen Oxford (Modell Aldwych, 150 Pfund) und einen braunen half-brogue o.ä. (Regent). Ggfs. noch ein paar Stiefel (Chukka oder Chelsea boots). Dann erstmal weitersehen. Ich würde Deine alten Schuhe sukkzessive aussortieren, nicht auf einmal. Im Übrigen, wenn sie noch vernüftig aussehen und bequem sind...Ich trage seit über 10 Jahren ein paar passperfekte Ecco brogues in bordeaux (80 DM im Abverkauf damals), pflege sie fürsorglich und sie machen mir immer noch viel Freude, sizten gut und sehen prima zum country suit aus (da darf's auch mal ein wenig abgeschrebbelt sein).

Geändert von Das gute Leben (22.03.2010 um 20:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.03.2010, 20:17
ludwig67 ludwig67 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2009
Beiträge: 3.477
Ich würde an Deiner Stelle das Budget auf 2 Paar Schuhe verteilen. 1 x schwarze Schnürer, ggf. mit Kappe, 1 x mittel- bis dunkelbraune Schnürer mit leichtem Broguing. Mehr brauchst Du für die ersten Monate nicht, gute Pflege und Schuhspannericon vorausgesetzt. Dann weiter sparen auf das dritte Paar. Die Variante mit den Gummisohlen würde ich mir im wahrsten Sinne des Wortes sparen. Du kannst ja eine Schutzsohle aufkleben lassen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.03.2010, 20:38
Simon Langer Simon Langer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 3.090
Zitat:
Zitat von stefeg Beitrag anzeigen
(1) Wieviele Paar Schuhe braucht der Mann (Anzugträger)
Nach der alten Regel 1 Tag Tragen, 2 Tage Ruhen zufolge wären dies zunächst 3 Paar. ABER: Speziell im Norden regnets nicht selten 1 Woche durchgehend....also 3x Gummisohle? DAnn doch lieber 4 Paar: 3x Gummisohle, 1x Leder?

(2) Was ist von folgender Strategie zu halten:
Das Budget ist ca. 450EUR, im Augenblick tendiere ich dazu, dieses auf 4 Paar Schuhe zu verteilen (wohlwissend, dass die ersten Teile ehebaldigst wieder ausgetauscht werden müssen, dann aber gegen höherwertige Modelle). Folgender Warenkorb also:
- ein Paar Loake Dorchester (gefunden bei Harring ... 170 EUR)
- ein Paar Loake Snipe (Seconds...ebenda ... 90 EUR)
- 2 Paar gummibesohlte Lloyds, Clarksicon oder Bugattis (à 80-90)

(3) Wie seid Ihr seinerzeit "eingestiegen"? Ich denke, kaum jemand hatte zu Anfang das Budget, sich direkt 3-4 "gute" Schuhpaare zu kaufen...
Moin, moin,

zu1) ich denke ca. 6 sind " normal " ( nicht auf einmal aber die Klassiker, Step by Step anschaffen über 2-3 Jahre ) im grunde werden es dann bestimmt 15 - 20 ( mit Specials wie Spec, burgunderfarbene und weitere " Spezialitäten)

zu 2)
nix Ich würde einen " Einsteigerschuh" kaufen wie beschrieben, aber eher einen Loake Aldwychicon statt Loake Dorchester, wenn es ein Fullbrogue sein soll dann schau auf unserer Startseite da haben wir monatl. ein Sonderangebot laufen. Diesen dann testen und nach ca. 14 Tagen wenn die ersten Kenntnisse da sind einen 2ten kaufen wenn Passform, Qualität etc. dich überzeugt haben. Gummibesohlte würde ich als 4 oder 5. Position erst anfangen. Mit einem Captoe, Fullbrogue ( beide Oxford) und dann einem derby bist du gut bedient, dann noch n Norweger für den Winter und dann weitergucken

zu3)
Mit einem Loake L1 Modell 202T zu ca. 150 € danach habe ich mich den Schuhen mehr gewidmet und dann nach ca.6 Monaten einen Shop draus gebastelt.......... so fing es an und heut halte ich den Union Jack hoch und diskutiere immer mit Gast über Italien
__________________
Liebe Grüsse

Simon

www.Langer-Messmer.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.03.2010, 21:04
fritzl fritzl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 4.332
Zitat:
Zitat von stefeg Beitrag anzeigen
(1) Wieviele Paar Schuhe braucht der Mann (Anzugträger)
Nach der alten Regel 1 Tag Tragen, 2 Tage Ruhen zufolge wären dies zunächst 3 Paar. ABER: Speziell im Norden regnets nicht selten 1 Woche durchgehend....also 3x Gummisohle? DAnn doch lieber 4 Paar: 3x Gummisohle, 1x Leder?

(3) Wie seid Ihr seinerzeit "eingestiegen"? Ich denke, kaum jemand hatte zu Anfang das Budget, sich direkt 3-4 "gute" Schuhpaare zu kaufen...
1. zweimal leder, einmal gummi

3. zwei paar massschuhe. das war ein glück und hätt auch anders kommen können. hie und da braucht man das.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.03.2010, 23:03
HansCastorp HansCastorp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2009
Beiträge: 2.020
1. Mann kann nie genug Schuhe haben
Das Minimum sollten aber 3 Paar sein, wie du sagst um sie ausruhen lassen zu können

2. Ich würde mir keine Lloyd oder ähnliche mehr kaufen! Die willst du nicht mehr tragen, sobald du dich an die ersten rahmengenähten gewöhnt hast. Lieber die, die du bisher hast teils noch behalten und sukzessive ausmustern.

Loake dürfte sicherlich den besten Einstieg darstellen. Davon die ersten 3 Paar kaufen, Neukäufe danach dann aber im höheren Preissegment.
Zuerst nur ein Paar kaufen, und erst nach ein paar Wochen tragen das zweite, um sicherzugehen, dass sie ordentlich passen.
Die Frage Leder/Gummi würde ich nach dem Einsatzzweck bemessen: Wenn du sie 5 Tage die Woche im Büro anziehen willst: 2 Leder, 1 Gummi. Wenn du mehr draussen unterwegs bist (Uni od.ä.) 2 Gummi und 1 Oxford mit Ledersohle. Ich persönlich würde alle in schwarz nehmen, weil die völlig universell einsetzbar sind. Das 4. Paar darf dann aber ruhig braun sein.

3. Fast wie unter 2. beschrieben Ich kaufte zuerst einige 200€ Schuhe aus der Ed Meiericon Jetzt-Zeit, 2 Gummi, 1 Oxford. Seitdem kommen je nachdem, wann ich schöne reduzierte von teureren Marken (z.B. Churchsicon) finde alle möglichen dazu.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.03.2010, 10:23
stefeg stefeg ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 5
Vielen Dank für Eure Einschätzungen und Erfahrungen!

Ich hab mich (Gasts Rat folgend) nochmal meinem Schuhbestand gewidmet, was leider dazu geführt hat, dass ich 2 Paar direkt weggeschmissen habe (jeder Schuh mind. 2 Mängel aus: Sohle und Absatz runter, Leder faltig und rissig, gebrochenes? Fußbett), 1 Paar kann ich noch kleben (Absatz), 2 halten wohl noch etwas durch.
Mein Bestand beinhaltet somit zwei Paar schwarze und ein Paar braune Derby's, davon zwei Gummisohlen und eine aus Leder. Insofern werde ich auch Eurem Rat folgen und das Geld für die "Verbrauchsposten" (=Lloyds, etc.) sparen und da Einsatz ausschließlich im Büro, mich auf Ledersohlenicon zu konzentrieren.

Der Rat, doch erstmal mit einem Paar anzufangen, dieses ausgiebig zu testen und erst danach das nächste zu kaufen, erscheint mir auch sinnig. Insofern tendiere ich dazu, mir den Loake Aldwychicon (gefällt mir tatsächlich besser als der Dorchester, vielen Dank für den Hinweis) zu gönnen, dazu aber evtl. (aufgrund des Preises) noch den Snipe aus den Seconds. Letzterer wird bei Herring statt 125 GBP für 80 angeboten...Eurer Meinung nach ein Schnäppchen oder doch ein arg ramponiertes Teil?

Das gesparte Geld werde ich dann in 2-3 Wochen in einen weiteren 1880er investieren (der Fullbrogue aus Deinem Shop, lieber Simon, ist mir persönlich zu brogue-ig...ich denke aber, dass ich mich diesbezüglich auch noch in der Entwicklung befinde. Bin auf jeden Fall schon gespannt auf das Angebot des Monats April!).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.03.2010, 12:44
fritzl fritzl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 4.332
Zitat:
Zitat von stefeg Beitrag anzeigen
Der Rat, doch erstmal mit einem Paar anzufangen, dieses ausgiebig zu testen und erst danach das nächste zu kaufen, erscheint mir auch sinnig. Insofern tendiere ich dazu, mir den Loake Aldwychicon (gefällt mir tatsächlich besser als der Dorchester, vielen Dank für den Hinweis) zu gönnen, dazu aber evtl. (aufgrund des Preises) noch den Snipe aus den Seconds. Letzterer wird bei Herring statt 125 GBP für 80 angeboten...Eurer Meinung nach ein Schnäppchen oder doch ein arg ramponiertes Teil?

Das gesparte Geld werde ich dann in 2-3 Monaten in einen weiteren 1880er investieren.
das klingt vernünftig. ich hab nur die zeitspanne korrigiert, quasi

ps: bitte die links dazu. ich kenn leider die modellreihen nicht auswendig, danke.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.03.2010, 12:57
stefeg stefeg ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von fritzl Beitrag anzeigen
das klingt vernünftig. ich hab nur die zeitspanne korrigiert, quasi

ps: bitte die links dazu. ich kenn leider die modellreihen nicht auswendig, danke.
Aber selbstverständlich: http://www.herringshoes.co.uk/produc...ID=2&seconds=2
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.03.2010, 14:04
fritzl fritzl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Beiträge: 4.332
Zitat:
Zitat von stefeg Beitrag anzeigen
den snipe tät ich mir sparen.

es ist nichts grundsätzlich falsches daran. mir ist der leisten und die nähte im fersenbereich zu modern.

mE ist das ein fall von einmal anziehen und das wars.

der achtziger macht sich besser als rücklage für neue anschaffungen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guter Rasierhobel für Einsteiger pioneerfan Körperpflege 37 27.06.2013 07:28
Kleidungsratschläge - Praktikum als Einsteiger Sven_S Abitur / Praktikum / Berufseinstieg / erste Garderobe 17 13.03.2013 07:01
Einsteiger Beratung, Alltagsschuh D4M Herrenschuhe 13 01.03.2013 19:59
Einsteiger-Literatur Soldberg Herrenkleidung 18 16.08.2012 14:47
Schuhgröße 48 - Einsteiger sucht... tobiasp79 Herrenschuhe 2 14.12.2011 16:52

Albert Kreuz

© 2008-2014 Andreas Gerads | Kontakt | Datenschutz | Impressum